PLE eine Alternative zum LMS?

Im Rahmen einer Webinarreihe des Deutschen Netzwerks der E-Learning Akteure (D-ELAN) e.V. haben wir das Gewinner-Projekt „MyPaed“ des Deutschen E-Learning Innovations- und Nachwuchsawards (D-ELINA) 2010 vorgestellt. „MyPaed“ ist die persönliche Studienumgebung für Pädagogik-Studierende an der TU Darmstadt. In der Live-Session fragten wir, ob die persönliche Arbeits- und Lernumgebung eine Alternative zu einem klassischen Learning-Management-System darstellen kann.

In der Präsentation „Die persönliche Arbeits- und Lernumgebung – eine Alternative zum LMS?“ fragten Martin Leidl und ich was als eine persönliche Arbeits- und Lernumgebung (PLE) angesehen werden kann, was die Unterschiede zwischen Learning-Management-Systemen (LMS) und PLE ausmachen und  wie ein Brückenschlag zwischen PLE und LMS gestaltet werden könnte.

Als ein Beispiel haben wir unser Projekt MyPaed, das als eine studentische Initiative am Institut für Allg. Pädagogik und Berufpädagogik an der TU Darmstadt gegründet wurde, erläutert. MyPaed bietet den Pädagogik-Studierenden geschützten Raum, indem Erfahrungen mit verschiedenen Werkzeugen und deren Nutzungspraktiken alleine oder in Gruppen gesammelt werden können.

Hier die Folien zu dem Vortrag auf Slideshare:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s